Baltaine (Beltane) keltische Bezeichnung, Walpurgisnacht, Hohe Maien, Lady Day
Dieses Fest ist das 2. Fruchtbarkeitsfest im Jahreskreis.
Dies ist ein Mondfest.
Von diesem ehemaligen „heidnischen“ Fest, ist heute noch relativ viel Brauchtum erhalten.
Die moderne Bedeutung des Wortes Beltane ist Mai Tag. Ursprüngliche bedeutete es Bel. Bel kann als der „Der Leuchtende“ oder „Der Glückbringende“ übersetzt werden.
Der keltische Gott „Bel“, ebenso bekannt als Belenus wird mit dem germanischen Baldur und dem orientalischen Baal in Zusammenhang gebracht.
Dieses Fest liegt am Jahresrad genau gegenüber von Samhain / Halloween.
Beltaine kennzeichnete im keltischen den Beginn des Sommers. Das keltische Jahr wurde nur in Sommer und Winter (dieser begann zu Samhaim) eingeteilt.
Es ist ein Fruchtbarkeitsfest, ein Neubeginn, ein Fest der Vereinigung und Sexualität, der heiligen Hochzeit. Die jugendliche Göttin / der jugendliche Gott wird zur Frau / zum Mann.
Die ursprünglichen Riten / Bräuche sahen im „Maibaum“ den Phallussymbol und Weltenbaum. Der Kranz an der Spitze wird als das Weibliche gesehen, in das der Phallus eindringt.
Auf jedem Fall ist der Maibaum auch ein Symbol für die Verbindung zwischen Himmel und Erde.
Die Nacht davor wird als die Walpurgisnacht gefeiert.